Kontraproduktives Helfersyndrom

15. Januar 2009

Mir selbst verzeihen zu lernen scheint momentan meine Aufgabe zu sein.

Mich nicht mit Selbstvorwürfen zu quälen, weil der Abend gestern zu lang, zu teuer, zu alkoholisch war und mit einem völlig überflüssigen und blöden Streit mit dem Mann endete.

Verstehen, dass es menschlich ist, Fehler zu machen.

Zugestehen, dass ich Fehler mache. Dass ich deswegen nicht weniger wert oder ein schlechterer Mensch bin, sondern dass das mein Mensch-Sein ausmacht. Dass alles andere „un“menschlich wäre.

Ich muss genauer hinsehen, was mich antreibt. Warum ich bis zum bitteren Ende ausharren musste. Warum ich auf Teufel komm raus bei wildfremden Leuten mein Helfersyndrom austoben muss. Warum ich immer die nette, aufmerksame, hilfsbereite, zuhörende „Freundin“ sein muss, egal ob es über meine Kräfte geht oder nicht.

Und überhaupt: Für andere bin ich die tolle „Helfermaus“ und am Mann, der mir mehr bedeutet als irgendein Mensch auf der Welt lasse ich meinen Frust raus?!

???????????????????

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: