TAW – Die erste Woche

28. Februar 2009

Die erste Woche verging wie im Flug, und ich bin überrascht, wieviel sich gedanklich bei mir getan hat. Tatsächlich geschafft habe ich in dieser Woche nicht viel, aber im Kopf hat sich viel bewegt.

Ein Mini-Rückblick:

7 Tage. 5 Morning Pages. 1 Brief, den ich so nie abschicken werde, an meinen Stressor der letzten Wochen. 1 Tag nichts geschrieben oder gedacht, weil total verkatert und erschöpft.

1 Date mit meinem erfolgreichen Geschäftsfrauen-Ich, das ein wenig in die Hose ging, weil ich nicht gut vorbereitet war, es also wohl nicht so ganz ernst genommen habe. Sie hat mich dann auch stehen lassen und sich allein amüsiert. Dafür habe ich ein lebendes Beispiel getroffen, das mir gezeigt hat, wo meine Reise hingehen könnte.

4 Aufgaben erledigt, 4 nicht.

Ich fühle mich sicher

Ich spüre Selbstvertrauen. Ich sehe klarer, wo ich stehe und wo ich hinwill. Ich bin nicht allein, ich habe Menschen, die hinter mir stehen, die mich verstehen und unterstützen. Aber ich kann auch mir selbst und meiner Stärke vertrauen. Ich habe die Werkzeuge und die Unterstützung, die große Aufgabe anzugehen und mit Schwierigkeiten fertig zu werden.

„Recovering a Sense of Security“? Yes!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: