Aus der Zeit gefallen

23. Juni 2009

10 Tage Urlaub.

Wirklicher Urlaub.

Keine Arbeit. Na gut, fast keine Arbeit. Zumindest nicht nach den ersten drei Tagen. Keine Gedanken an Kunden, Projekte, Termine, Pflichten, To Dos.

Stattdessen: Andere Orte, andere Menschen. Ich, zusammen mit anderen Menschen. Praktisch rund um die Uhr. Ohne mich bedrängt, eingeengt, beschnitten oder bevormundet zu fühlen. Ein Gefühl von Stärke, von Reife, von Selbstachtung. Und ein Gefühl von Respekt – mir selbst gegenüber und von anderen entgegengebracht.

Zwar wie üblich von einer bestimmten Person nicht, aber diesmal hat es nicht so weh getan, denn wir waren nicht alleine, so konnte sie mich nicht so treffen wie sonst.

Nach der Rückkehr gestern die zufällige Begegnung mit den liebsten Freunden. Und auch hier: Wärme, Zuneigung, Respekt.

Ich bin ruhig.

Und glücklich.

Die Arbeit?

Ist morgen auch noch da.

Erstmal ankommen.

Calm by atomicjeep
Foto: atomicjeep

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: