Projekt 80/24

4. Oktober 2011

Schock auf der Waage

Ich bin niemand, der sich bei jeder Gelegenheit auf eine Waage stellt, um das eigene Gewicht zu überprüfen.

Ich weiß, dass ich zuviel wiege, ich weiß, dass ich mich zuwenig bewege, ich weiß, dass ich mich nicht optimal ernähre.

Aber erst wenn ich beginne, mich in meinem Körper nicht wohlzufühlen, gibt es akuten Handlungsbedarf.

Jetzt ist es mal wieder soweit: Schon seit einigen Monaten fühle ich mich ausgepowert, bewege mich ungern, habe Fressattacken. Ich komme schnell außer Atem, schon kleine körperliche Anstrengungen machen mir sehr zu schaffen, Kreislauf und Gelenke melden sich.

Letzte Woche stellte ich mich mal wieder bei Bekannten auf eine Waage, die so ein schönes Digitalteil haben, das einem das Gewicht bis auf 100 Gramm genau anzeigt (meine Waage ist von der altmodischen Sorte, auf ein Pfund genau, und je nachdem wie eben der Fußboden ist, zeigt sie auch mal ein Kilo mehr oder weniger an).

Der Schock ließ nicht lange auf sich warten: 98,7 kg. Also fast 100 Kilogramm. Fast vier Kilo mehr als noch vor einem Jahr.

Viel zuviel! Akuter Handlungsbedarf!

Der Entschluss: Auf 80 Kilo in 24 Monaten

Also war der Entschluss schnell gefällt: Abnehmen. Sofort.

Nun halte ich nichts von Hungerkuren, Diäten (Jo-Jo-Effekt), exzessivem Sport, Abnehm-Pülverchen und -Tränken oder gar OPs (Fettabsaugung, Magenverkleinerung). Nein, das muss sanft, auf natürlichem Weg und meinem Körper und Lebensstil gemäß möglich sein.

Darum wähle ich das Ziel nicht allzu ehrgeizig: Mein Traumgewicht von 80 kg (soviel wog ich zuletzt vor 15 Jahren) möchte ich gerne wieder erreichen.
Jeden Monat ein Kilo zu verlieren, halte ich für machbar und verträglich.
Macht 19 Kilo in 19 Monaten.
Allein schon der Gedanke an Weihnachten (ich will abnehmen und nicht leiden, indem ich mir alles versage!) fügt der Planung zwei „Ersatzmonate“ pro Jahr hinzu. Dann noch einen für sonstige Ausfälle wie Krankheit oder ähnliches, und schon landen wir bei der schönen runden Zahl von 24 Monaten.

Mein Ziel lautet also:

Ich nehme in den kommenden 24 Monaten im Schnitt ein Kilo pro Monat ab.
Heute in zwei Jahren wiege ich 80 Kilogramm.

Ich will dieses Ziel auf sanfte Art erreichen: durch Umstellung meines Lebensstils, aber nicht durch Quälerei, Entsagung oder Zwang.

Ich wähle einen Mix aus Ernährung, Bewegung und Reflexion, um den Prozess körperlich, geistig und seelisch zu vollziehen.

Picture by Steve Bowbrick via Flickr
Advertisements

8 Antworten to “Projekt 80/24”


  1. […] einem schockierenden Gang auf die Waage habe ich beschlossen, in den nächsten 24 Monaten mein Gewicht von derzeit knapp 99 Kilogramm auf 80 Kilo zu […]


  2. […] einer Woche habe ich beschlossen, in den nächsten 24 Monaten mein Gewicht von 97 kg auf 80 kg zu senken – und zwar mit sanften […]


  3. […] zweite Woche meines Projekts ist rum. Das Ziel: in den nächsten 24 Monaten mein Gewicht von 97 kg auf 80 kg zu senken – ohne […]


  4. […] die dritte Woche meines Projekts und schon fühlt es sich an, als wäre ich schon Monate dran. Das Ziel: in den nächsten 24 Monaten […]


  5. […] Projekt 80/24 versuche ich, mein Gewicht innerhalb von 24 Monaten von 97 kg auf 80 kg […]


  6. […] Projekt 80/24 versuche ich, mein Gewicht innerhalb von 24 Monaten von 97 kg auf 80 kg […]


  7. […] vierte Monat meines Projekts 80/24 – Von 97 auf 80 Kilo in 24 Monaten fand eigentlich nicht statt. Ich hatte zwar den Monats- und Jahresbeginn gut gestartet, Mitte des […]


  8. […] fünfte Monat meines Projekts 80/24 – Von 97 auf 80 Kilo in 24 Monaten ist rum, über 1/5 der Projektzeit liegt hinter mir. In Sachen Gewicht hat sich nicht viel bewegt, […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: