Projekt 80/24: Woche 20

23. Februar 2012

Die vergangene Woche war viiiel besser als die vergangene – der Zahn hat sich beruhigt (ja, ich weiß, ich sollte zum Zahnarzt gehen…), die Depression hat sich verflüchtigt, morgens ist es jetzt hell, die Motivation steigt.

Mit dem Programm habe ich gut weitergemacht, allerdings habe ich das Gefühl, es ist jetzt langsam Zeit für einen neuen größeren Schritt hin zu mehr Bewegung und besserer körperlicher Fitness. Mal sehen, was mir da für den März einfällt…

Rückblick auf die letzte Woche:

Trinken lief gut, im Schnitt 1,8 l am Tag, darunter recht viel Milch. Obst oder Saft an vier Tagen (das kostet immer ncoh Überwindung – dabei mag ich das Zeug!), Gemüse zum zweiten Mal hintereinander an jedem Tag. Aufhören zu essen, wenn ich satt bin an vier Tagen, rausgehen nur an vier Tagen und dann im Schnitt nur 42 min. Alles in allem eine schlechtere Leistung als in der Woche zuvor, als es mir so schlecht ging!

Das Wohlbefinden war zwar besser, und arbeitsmäßig habe ich auch mehr geschafft, aber in Sachen Ernährung und Bewegung habe ich nachgelassen. Faul bin ich geworden!

Auch der Body Talk hat sich auf das Wesentliche beschränkt; kein Fortschritt hier.

Das Gute:

Es ging mir viel besser, ich habe mehr geschafft, ich bekomme langsam wieder ein Gefühl von Überblick und Kontrolle.

Picture by andybullock77 (via Flickr)

Das Gewicht

In Sachen Gewicht tut sich nicht viel, das ist aber auch keine Überraschung:

Startgewicht: 97 kg
Gewicht nach 20 Wochen: 95,5 kg
Durchschnittsgewicht diese Woche: 95,1 kg
geringstes Gewicht: 95 kg
höchstes Gewicht: 95,5 kg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: